Tesla WLAN Empfang verbessern
Quelle: Tesla

Tesla WLAN Empfang verbessern

Tesla stellt regelmäßig Software Updates für seine Fahrzeuge zur Verfügung. Dadurch erhalten auch ältere Fahrzeuge nach Jahren noch neue Funktionen und Verbesserungen. Diese Updates werden automatisch über das Mobilfunk Netz der im Fahrzeug eingebauten SIM Karte heruntergeladen. Sofern das Fahrzeug mit einem WLAN verbunden ist, kann es alternativ auch über diesen Verbindungsweg Updates von Tesla beziehen.

Die Übertragung von Daten über die SIM Karte kostet Tesla aber Geld. Deshalb werden Updates bevorzugt über WLAN an die Fahrzeuge verteilt. Wer seinen Tesla also zuhause mit seinem WLAN verbinden kann, erhält in der Regel die Updates schneller. Kartenupdates für die Navigation im Instrumenten Bildschirm von Model S und Model X werden sogar ausschließlich über WLAN verteilt, da diese Pakete sehr groß sind.

WLAN Installationsvarianten

Im besten Fall reicht das eigene WLAN aus der Wohnung direkt bis zum geparkten Fahrzeug. Falls dies von der Reichweite her nicht der Fall ist, besteht die einfachste Lösung darin ein zusätzliches WLAN Signal in der Nähe des Fahrzeuges zur Verfügung zu stellen. Dies lässt sich zum Beispiel über ein „WLAN Repeater“ Gerät erreichen. Der Repeater verstärkt das eigene WLAN Signal der Wohnung und „verlängert“ es so bis in die Garage:

Tesla WLAN Empfang
WLAN Repeater – Quelle: Netgear

Je nach baulichen Gegebenheiten reicht auch das nicht aus. Als Alternative lässt sich dann, sofern eine Stromquelle vorhanden ist, ein zusätzlicher WLAN „Access Point“ in der Garage installieren. Der Access Point stellt sein eigenes WLAN Netzwerk für den Tesla bereit und ist über ein Netzwerk Kabel (LAN) oder das Stromnetz (Powerline) mit dem bestehenden Internet Router in der Wohnung verbunden:

Raum zu Raum Verbindung über Powerline – Quelle: www.tplink.com

Selbst mit dieser Variante kann es aber sein, dass der WLAN Empfang für das Fahrzeug zu schlecht ist. Gegenstände aus Metall reflektieren die WLAN Signale und reduzieren so deren Signalstärke. Bekanntlich ist eine Tiefgarage mit Autos aber leider zwangsläufig voll mit Metall…

In meinem Fall kamen neben mehrere Fahrzeugen auch noch die Metallgitter Verschläge von Abstellräumen dazu. Also ungefähr die schlechtesten Bedingungen für ein WLAN.

Tesla WLAN Empfang verbessern

Mit folgendem Trick habe ich es trotzdem geschafft ein stabiles WLAN Signal in meiner Garage zu installieren. Glücklicherweise ist eine Steckdose direkt am Parkplatz in meinem Abstellraum vorhanden. Ich habe daher die Variante mit dem zusätzlichen Internet Access Point in der Garage gewählt. Über das Stromnetz ist der Access Point mittels Powerline mit meinem Internet Router in der Wohnung verbunden. Als Access Point habe ich einen Edimax AC1200 RE11S* im Einsatz, da er über abnehmbare Antennen verfügt (dazu später mehr). Dieser Access Point wird einzeln oder im Doppelpack verkauft. In meinem Fall benötige ich aber nur ein Gerät für die Garage. Ein neues WLAN Netz ist dadurch in der Garage vorhanden und funktioniert auch mit dem Internet Browser und Spotify im Auto. Trotzdem scheint das Signal irgendwie nicht stabil genug zu sein. Denn auch nach mehr als zwei Monaten und mehreren neuen Software Versionen wurden bisher keine Updates heruntergeladen.

Ich kontaktierte darauf den Tesla Support um herauszufinden warum mein Fahrzeug über Monate keine Updates über WLAN bekommt. Der Support konnte feststellen dass sich mein Tesla zwar immer wieder im WLAN anmeldet um Updates herunter zu laden, diese Downloads aber wegen der schlechten WLAN Signal Qualität immer wieder abbrechen. Dadurch beginnt das Fahrzeug den Download jedes Mal erneut von Vorne und wird so nie mit einem Update fertig. Ein schlechtes WLAN Signal kann also Updates sogar verhindern. Wenn ein WLAN vorhanden ist, versucht das Fahrzeug offenbar gar nicht mehr den Download über die SIM Karte zu machen.

Die Lösung

Mit dieser Erkenntnis hatte ich eine Idee: An Stelle der Original Antennen verwende ich den Router jetzt mit der WLAN Richtstrahl Antenne TL-ANT2409A von TP-Link.* Mit dem entsprechenden Verlängerungskabel* konnte ich die Antenne ideal vor dem Auto platzieren. Damit kann ich das WLAN Signal des Routers direkt auf die WLAN Antenne im Tesla ausrichten und habe so immer maximale Signalstärke und ein stabiles WLAN im Fahrzeug (die WLAN Antenne befindet sich beim Model S und X im rechten Seitenspiegel, beim Model 3 in der Verbindung zwischen den beiden B Säulen).

Diese ganze Installation sieht bei meinem Model S jetzt so aus:

WLAN Richtstrahl Antenne – Quelle: Teslawissen.ch

Seither funktionieren die Updates immer einwandfrei und kommen zügig in meinem Fahrzeug an.

Fazit

Es kann sich lohnen den Tesla WLAN Empfang zu verbessern, wenn man an schnell verfügbaren Updates interessiert ist. Allerdings ist es je nach Situation auch nicht ganz einfach ein stabiles und starkes Signal zum Fahrzeug zu bringen. Die Richtstrahl Antenne von TP-Link funktioniert mit allen Internet Access Points mit abnehmbaren Antennen nach dem RP-SMA Standard. Achtung: Bei der Wahl eines anderen Access Points auf den korrekten Antennen Steckertyp (Male/Female) aufpassen. Die TP-Link Antenne verfügt über den RP-SMA-Female Stecker, am Access Point muss es also der RP-SMA-Male Stecker sein.

Die in diesem Artikel erwähnten Produkte werden bei Conrad.ch oder Amazon.de angeboten:

Produktlinks Conrad.ch

WLAN Router Edimax AC1200 RE11S*

TL-ANT2409A Antenne*

TP-LINK WLAN-Antennen Verlängerungskabel*

Produktlinks Amazon.de*

Hinweis: Die mit * versehenen Links sind Affiliate-Links. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Menü schließen