Wie funktionieren Software Updates bei einem Tesla?

Wie funktionieren Software Updates bei einem Tesla?

Tesla Fahrzeuge werden regelmäßig mit Software Updates aktualisiert. Die Updates betreffen dabei nicht nur das Entertainment- und Navigationssystem, sondern ebenso den Autopiloten und viele weitere Komponenten des Fahrzeuges. Beim Model 3 wurde sogar schon die Bremsleistung über ein Softwareupdate verbessert. Verständlicherweise kann das Fahrzeug deshalb während eines Update Vorgangs nicht gefahren werden.

Updates können vom Kunden selbst sehr einfach mit wenigen Klicks installiert werden. Dieser Artikel erklärt wie das genau funktioniert und was man sonst über Updates wissen sollte. Von anderen Autoherstellern ist man das bisher nicht gewohnt. Es bietet aber die Vorteile, dass der eigene Tesla auch nach Jahren noch neue Funktionen und Verbesserungen erhält. Bei anderen Automarken werden bisher neue Software-Funktionen oft nur in die neuen Modelljahre integriert.

Versionsinformationen

Die aktuell auf dem Fahrzeug installierte Software Version und die zugehörigen Informationen können durch Drücken des Tesla Logos ganz oben in der Mitte des Bildschirms geöffnet werden. Der Link mit den Versionshinweisen zeigt weitere Details zu neuen Funktionen der Software Version.

Tesla Software Versionsinformationen
Installierte Software Versionsnummer und Link zu den Hinweisen (Release Notes).

Update Einstellungen

In den Fahrzeugeinstellungen lässt sich unter „Software“ -> „Erweitert“ einstellen, ob man neue Updates sofort nach deren Verfügbarkeit erhalten möchte. Die Einstellung „Standard“ installiert die Updates erst zu einem späteren Zeitpunkt und man gehört so nicht zu den ersten Besitzern, die ein Software Update erhalten. Wer immer die neusten Versionen sofort testen möchte, stellt hier auf „Erweitert“ um.

In diesem Einstellungsfenster wird auch die zurzeit installierte Navigationskartenversion angezeigt.

Tesla Software Update Einstellungen mit aktuell verfügbarem Update.
Software Update Einstellungen mit einem neuen Update, das bereit zur Installation ist.

Updates über WLAN oder Mobilfunknetz installieren?

Auf einem der folgenden Wege lässt sich ein Software Update installieren:

  • Über eine WLAN-Verbindung, die zuvor in den Einstellungen eingerichtet werden muss (durch Drücken auf das Mobilfunksignal Symbol am oberen Bildrand).
  • Über eine Mobilfunkverbindung mittels der im Fahrzeug eingebauten SIM-Karte (diese SIM-Karte stammt von Tesla und ist in jedem Fahrzeug ab Werk eingebaut). Dies funktioniert aber nur mit Premium-Konnektivitäts-Paket. Der Tesla Support kann das Update auch „Over the air“ anstossen und es wird dann über die SIM-Karte herunter geladen. Dieser Service kostet aber 70 EUR/CHF.
  • Im Service Center durch einen Servicetechniker.

Der idealste Weg ist eine WLAN-Verbindung. Sobald ein Update verfügbar ist, wird eine Meldung auf dem Bildschirm und in der App auf dem Mobiltelefon angezeigt. Sobald diese Meldung erscheint, wurde das Update bereits komplett vom Tesla Server auf das Fahrzeug heruntergeladen und ist bereit zur Installation. Der Installationszeitpunkt kann auch programmiert oder auf später verschoben werden (einfach das Fenster mit dem X oben links schließen. Es taucht beim nächsten Einsteigen wieder auf).

Tesla Software Update Aufforderung Installation
Ankündigung eines neuen Updates, das bereit zur Installation ist.

 

Tesla App Software Update Aufforderung Installation
die gleiche Nachricht wird auch im Mobiltelefon App angezeigt.

Ein Update Installieren

Die Installation kann über den Bildschirm des Fahrzeugs oder das Mobiltelefon App gestartet werden. WICHTIG: Die Installation dauert in der Regel ungefähr 30 bis 50 Minuten. Während dieser Zeit ist das Fahrzeug nicht fahrbar oder aufladbar. Ein Update also schnell während der Wartezeit am Supercharger zu installieren ist daher keine gute Idee. Updates lassen sich auch programmieren und so zum Beispiel mitten in der Nacht automatisch starten.

Start des Tesla Software Updates
Nach dem Start des Updates im Auto bleiben zwei Minuten Zeit um die Installation abzubrechen.

 

Start des Tesla Software Updates über Mobiltelefon
Über das Mobiltelefon lässt sich die Installation durch drücken von „Installieren“ bequem starten.

Weitere Informationen

Weitere Informationen über Software Updates finden Sie auf der offiziellen Tesla Webseite.

Die Neuerungen eines Updates werden meistens im amerikanischen TMC Forum diskutiert. Einfach im Forum oben rechts mit der Lupe nach der Versionsnummer eines Updates suchen.

Firmware Tracking

Auf den folgenden Webseiten können Tesla Fahrer den aktuellen Softwarestand ihres Fahrzeuges protokollieren. Daraus lässt sich ableiten welche Software Versionen aktuell wie stark verbreitet sind. Diverse Statistiken zeigen auch welche Modelle in welchen Ländern welche Version installiert haben. Die Statistiken decken allerdings nur einen kleinen Teil der weltweiten Teslafahrzeuge ab, da diese Webseiten Projekte von Drittpersonen sind und nichts mit der Firma Tesla zu tun haben.

TeslaFi.com Firmware Tracker

EV-FW.com Firmware Tracker

Die aktuellen Statistiken sind für Jedermann ohne Registrierung lesbar. Wer selbst mitmachen will und seine Versionsinformationen zur Verfügung stellen möchte, kann die Daten jeweils manuell erfassen oder durch Angabe des eigenen Tesla Passwortes automatisch durch die Webseite vom Fahrzeug auslesen lassen.

ACHTUNG: Wer sein Tesla Passwort einer fremden Webseite oder App mitteilt, sollte sich bewusst sein welche Sicherheitsrisiken er dabei eingeht! Mehr Informationen dazu in diesem Artikel.

Mein Tesla erhält keine neuen Updates, was kann ich tun?

Mit einem starken WLAN Signal sind Software Updates eigentlich kein Problem. Allerdings werden neue Versionen nicht sofort auf alle Fahrzeuge der Flotte verteilt. Um zu verhindern, dass bei Fehlern in der Software (sogenannte „Bugs“) gleich die komplette Flotte betroffen ist, werden neue Updates Schritt für Schritt auf die Fahrzeuge verteilt. Dieser Prozess lässt sich nicht beschleunigen. Wenn das Fahrzeug an der Reihe ist, wird es das Update automatisch downloaden, sobald es in einem WLAN parkt. Dieser Download lässt sich ebenfalls auf der Anzeige in den Fahrzeugeinstellungen unter „Software“ beobachten.

Updates können auch über die Mobiltelefonverbindung der im Tesla eingebauten SIM-Karte heruntergeladen werden. Allerdings funktioniert das nur mit eingerichtetem Premium-Konnektivitäts-Paket. Dieses Paket ist beim Model 3 nur mit der Premium-Innenausstattung für ein Jahr inklusive, bei S und X ist es standardmässig immer für ein Jahr dabei. Ohne Premium-Konnektivitäts-Paket können nur kritische sicherheitsrelevante Updates über Mobilfunk empfangen werden. Nach der einjährigen Nutzung kostet das Premium-Konnektivitäts-Paket jährlich 100$.

Navigationskarten Updates sind allgemein sehr groß und können nur über WLAN aktualisiert werden. Wer kein WLAN zur Verfügung hat, kann auch einen mobilen WLAN-Hotspot mit einem Handy erstellen und das Fahrzeug darauf verbinden. ACHTUNG: Daten Limite des Handy Abos beachten: Die Datenmenge eines Updates kann 5 bis 8 Gigabytes betragen! Auch Kartenupdates können nicht forciert werden. Das Fahrzeug erhält das Update nur wenn es von Tesla bereitgestellt wurde. Nicht jedes Fahrzeug erhält das Update zur gleichen Zeit. Manchmal kann es mehrere Wochen dauern bis man an der Reihe ist.

Wenn trotz WLAN auch nach mehreren Monaten keine Updates heruntergeladen werden, könnte dies an der WLAN-Signalstärke liegen. Nur mit stabilem, starken WLAN Signal werden Updates heruntergeladen, da die Downloads bei einem schwachen Signal immer wieder abbrechen und von vorne beginnen. Tipps zur Verbesserung der WLAN-Signalstärke finden Sie in diesem Beitrag.

Schlussendlich kann es sein, dass auch bei starkem WLAN Signal noch immer keine Updates kommen. Ein Neustart der Bildschirme kann helfen. Als letzte Lösung bleibt nur noch ein Anruf beim Tesla Support. Dieser kann das Update auch ferngesteuert anstoßen, sofern das Auto Empfang hat. Den Support sollte man nur kontaktieren, wenn das Fahrzeug 3-4 Monate lang kein Update erhalten hat und alle anderen Lösungsversuche bereits ausprobiert wurden. Ausserdem kostet dieser Service 70 EUR/CHF.

 

Menü schließen