Tesla Premium Konnektivitaet
Bildquelle: Tesla

Was bringt die Tesla Premium Konnektivität?

Die Verbindung zum Internet ist bei einem Tesla für viele Funktionen eine wichtige Voraussetzung. Alle Fahrzeuge verfügen deshalb über die Standard Konnektivität. Zusätzlich bietet Tesla aber auch die optionale Premium Konnektivität als monatliches Abo an.

In diesem Beitrag geht es um die Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile beider Varianten.

Ich betrachte die Argumente, die für oder gegen Premium Konnektivität sprechen und zeige eine Möglichkeit, wie man das kostenpflichtige Abo für die Premium Konnektivität umgehen kann.

Was ist die Tesla Premium Konnektivität?

Die Konnektivität stellt sicher, dass das Fahrzeug über eine eingebaute SIM-Karte (die von Tesla stammt), mit dem Mobilfunk Netz verbunden wird.

In der Standard Konnektivität sind dabei minimale Grundfunktionen, wie die Navigation mit Straßenkarten ohne Google Maps Satellitenansicht enthalten.

Manche Funktionen wie Video/Musik-Streaming oder Live-Verkehrsflussanzeige bietet Tesla aber nur mit dem kostenpflichtigen Premium Konnektivität Abo an.

Die Verbindung des Fahrzeugs zum Internet über WLAN funktioniert unabhängig davon, ob das Fahrzeug Standard- oder Premium-Konnektivität hat.

Funktionsumfang der Premium Konnektivität

Eine Übersicht der Unterschiede zwischen Standard Konnektivität und Tesla Premium Konnektivität. Einige dieser Funktionen sind auch verfügbar, wenn das Fahrzeug mit einem WLAN verbunden ist.

FunktionStd. Konn.Prem. Konn.WLAN
NavigationTickTickTick
Verkehrsbasierte RoutenführungTickTickTick
Live-VerkehrsanzeigecrossTickcross
Wächtermodus Live-Kamera**crossTickcross
Google Maps SatellitenkartencrossTickcross
Video-Streaming*crossTickTick
CaraokecrossTickTick
Musik-Streaming*crossTickTick
WebbrowsercrossTickTick

*Für den Zugriff auf Musik- und Medien-Streaming ist ein eigenes Abonnement für den jeweiligen Streaming-Dienst erforderlich. Lediglich bei Spotify ist bei Premium Konnektivität die Nutzung des Dienstes ohne eigenes Spotify-Konto möglich.

**In der Schweiz generell nicht verfügbar.

Was kostet das Abo für Tesla Premium Konnektivität?

Die Kosten für Tesla Premium Konnektivität sind je nach Land unterschiedlich. In der Schweiz ist das Abo deutlich teurer im Preis:

Deutschland und Österreich: € 9,99

Schweiz: CHF 12.99

Die Tesla Premium Konnektivität kann man nicht als Option mit einer Einmalzahlung kaufen. Bei älteren Fahrzeugen ist sie aber standardmäßig im Lieferumfang enthalten, da Tesla früher mit solchen Extras den Umsatz ankurbeln musste.

Das Abo verlängert sich jeweils Ende Monat um einen Monat und ist jederzeit über die Tesla App kündbar. Die Abonnementzahlungen werden nicht anteilig berechnet. Nachdem die Kündigung bearbeitet wurde, stehen die Premium-Konnektivitätsfunktionen noch für den Rest des aktuellen Abrechnungszeitraums zur Verfügung.

Welche Fahrzeuge haben kostenlose Tesla Premium Konnektivität?

Kostenlose Premium Konnektivität während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs gilt nach wie vor für alle Fahrzeuge, die am oder vor dem 30. Juni 2018 bestellt wurden.

Eine Ausnahme sind die Gebrauchtwagen bei einem Besitzerwechsel.

Gebrauchtfahrzeuge, die vom ursprünglichen Bestelldatum her zu kostenloser Premium Konnektivität berechtigt sind und am oder vor dem 15. Januar 2020 gebraucht gekauft wurden, bieten während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs weiterhin kostenlosen Zugriff auf die Premium-Konnektivitätsfunktionen.

Die Premium-Konnektivität bleibt also bei einem privaten Verkauf auch für den zukünftigen Besitzer kostenlos aktiv. Gelangt ein solches Fahrzeug aber durch einen Gebrauchwagenverkauf wieder in den Besitz von Tesla, wird die kostenpflichtige Premium Konnektivität entfernt.

Alle Tesla-Fahrzeuge, die am oder nach dem 16. Januar 2020 gebraucht gekauft wurden, hatten bereits als Neuwagen keine kostenlose Premium Konnektivität. Auch nicht nach einem Privatverkauf.

Wie kann man Premium Konnektivität umgehen?

Mit einem WLAN Hotspot lassen sich ebenfalls einige der Premium Funktionen nutzen (siehe Tabelle oben).

Allerdings fallen je nach Dienst sehr große Datenmengen an (zum Beispiel beim Video-Streaming). Wer aber auf dem Handy einen Tarif mit entsprechender Datenoption hat, kann sein Mobiltelefon auch während der Fahrt als WLAN Hotspot nutzen.

Als Alternative funktioniert auch eine zweite SIM Karte in einem mobilen WLAN Router:

HUAWEI Mobile WiFi E5576 Mobiler WLAN-Router 4G LTE (CAT4)
HUAWEI Mobile WiFi E5576 Mobiler WLAN-Router 4G LTE (CAT4)*
von Huawei

Download-Geschwindigkeit bis zu 150 Mbit/s, 1500 mAh Akku, Keine Konfiguration erforderlich, tragbares WLAN, Weiß

 Preis: € 87,00 Zum Angebot auf Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
TP-Link M7200 mobiler WLAN Router (4G/LTE)
TP-Link M7200 mobiler WLAN Router (4G/LTE)*
von TP-Link

Support des Mobilfunkstandards 4G/LTE mit bis zu 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s Upload Geschwindigkeit.
Der 2000 mAh-Akku liefert Energie für bis zu acht Stunden netzunabhängigen Betrieb

Unverb. Preisempf.: € 45,99 Du sparst: € 1,55  Preis: € 44,44 Zum Angebot auf Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Huawei E5577 Mobile 4G WiFi Hotspot, Dual Band, weiß
Huawei E5577 Mobile 4G WiFi Hotspot, Dual Band, weiß*
von Huawei

4G WiFi Hotspot - 150Mbps mit 1500mAh Batterie Highspeed Surfen mit bis zu 150 MBit/s 10 WiFi Geräte

 Preis: € 149,99 Zum Angebot auf Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 13.04.2024 um 2:22 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Damit man gegenüber dem Premium Konnektivität Abo auch wirklich Geld spart, muss man den Mobilfunktarif schon sehr gezielt auswählen und je nachdem seinen aktuellen Handytarif durch ein solches Angebot ersetzen, das man gleichzeitig für Handy und Premium-Connectivity nutzt.

In der Schweiz sind dafür die folgenden Anbieter mit unlimitierter Datenflatrate interessant. Es gibt regelmäßig Sonderangebote, mit denen man sich ein Schnäppchen sichern kann.

AnbieterAngebotKosten pro Monat
Digital Republic*
(Sunrise Netz)
Flat1010 CHF
(Nur Daten)
GoMo
(Salt Netz)
GoMoje nach Aktion 9.95 CHF
(Daten und Voice)
Wingo
(Swisscom Netz)
Fair Flatje nach Aktion 25 CHF
(Daten und Voice)
Yallo*
(Sunrise Netz)
swiss flatje nach Aktion 23 CHF
(Daten und Voice)

Ob es sinnvoll ist, auf die Premium Konnektivität zu verzichten oder sie durch einen WLAN Hotspot zu ersetzen, mag für jeden unterschiedlich sein. Es hängt auch von den eigenen Bedürfnissen ab.

Hier sind einige Gedanken dazu.

Argumente für und gegen Tesla Premium Konnektivität

  • Wer nur sporadisch auf Langstrecke, zum Beispiel für den Urlaub, die Live-Verkehrsflussanzeige nutzen möchte, kann sich das Abo auch nur gezielt für einen Monat kaufen.
  • Die Live-Verkehrsdaten werden auch ohne Premium Konnektivität in der Navigationsberechnung berücksichtigt. Auch die Stauumfahrung reagiert darauf. Die Staus werden nur nicht auf der Karte angezeigt.
  • Die Premium Konnektivität beinhaltet auch ein Spotify Konto. Es ist allerdings nur im Tesla nutzbar.
  • Wer hingegen mit Standard-Konnektivität via WLAN auch Spotify während der Fahrt nutzen möchte, benötigt einen eigenen Spotify-Account und kann nicht den Tesla-Account nutzen.

 

Werbung

 

Argumente für und gegen den WLAN-Hotspot

  • Wer viel Video-Streaming nutzt, benötigt eine große Datenmenge. Am besten also ein Mobilfunk-Abo mit einer Datenflatrate. Das kann schnell teurer werden, als der Preis für die Tesla Premium Konnektivität.
  • Musik-Streaming mit Spotify benötigt nur sehr wenig Datenvolumen (etwa 40 Megabytes pro Stunde). Es ist also auch gut ohne Datenflatrate machbar.
  • Ein WLAN-Hotspot mit Datenflatrate hat den Vorteil, dass man auch gleich die Software-Updates über dieses WLAN machen kann. Wer in der Tiefgarage parkt, hat je nachdem trotz optimiertem WLAN keine Verbindung zum Internet.
  • Die Wächtermodus Live-Kamera Anzeige auf dem Mobiltelefon funktioniert nur mit Premium Konnektivität. Für die in der Schweiz angemeldeten Teslas gibt es diese Funktion aber ohnehin nicht.
  • Ein Hotspot auf dem Handy muss beim Einsteigen jedes Mal neu aktiviert werden. Manche Android-Benutzer haben das mit speziellen Apps auf dem Telefon automatisiert. Sobald sich das Handy über Bluetooth mit dem Auto verbindet, aktiviert sich der Hotspot automatisch.
  • Ein Handy mit aktivem Hotspot verbraucht mehr Akku. Dadurch lädt man es häufiger, zahlt mehr für den Strom und die Lebensdauer des Handy-Akkus verkürzt sich.
  • Bei manchen Handymodellen kann man nicht gleichzeitig einen Hotspot erstellen und telefonieren.

Technische Daten zur SIM Karte im Tesla

Die Premium Konnektivität im Tesla läuft über den Mobilfunkanbieter “KPN” in den Niederlanden. Es handelt sich um eine SIM-Karte mit “non-steering”, die kein präferiertes Netz hat. Sie wählt immer das beste verfügbare Netz.

Da es sich um eine SIM-Karte aus den Niederlanden handelt, gibt es entsprechende Probleme mit Geoblocking. Es werden zum Beispiel bei n-tv.de keine Videos abgespielt.

Auch Standard Konnektivität nicht für immer gratis?

In den Details zur Konnektivität erwähnt Tesla, dass die Standardkonnektivität bei einem Fahrzeug für 8 Jahre kostenlos inbegriffen ist:

Alle Tesla-Fahrzeuge bieten Standard-Konnektivität. Die Standard-Konnektivität ist in Ihrem Fahrzeug für acht Jahre ohne zusätzliche Kosten inbegriffen. Die Laufzeit beginnt mit dem ersten Tag, an dem Ihr Fahrzeug von Tesla als neu geliefert wurde, oder dem Tag der Erstinbetriebnahme (z. B. als Vorführ- oder Servicefahrzeug), je nachdem, was zuerst eintritt.

Was danach passiert, ist aber unklar. Ob die Standard-Konnektivität danach einzeln kostenpflichtig wird oder man zwingend die Premium-Konnektivität erwerben muss, geht aus der Webseite nicht hervor.

Diverse Medien interpretieren es so, dass nach Ablauf der 8 Jahre nur noch die Premium Konnektivität funktioniert, da Tesla quasi während 8 Jahren den Mobilfunkvertrag für das Fahrzeug für den Kunden bezahlt hat.

Es könnte aber genauso sein, dass Tesla auch für die Standardkonnektivität ein Abo bringen wird, sobald es so weit ist. Die Preise dafür sind aber bisher nicht bekannt.

Tesla Konnektivität Abdeckung im Ausland

Natürlich funktioniert die Konnektivität über die SIM-Karte auch im Ausland. Tesla hat dafür Abkommen mit verschiedenen Roaming Anbietern. Allerdings nicht in jedem Land.

Eine komplette Liste aller Länder mit Abdeckung gibt es leider nicht. In Westeuropa ist in allen Ländern eine Verbindung möglich, aber in Osteuropa gibt es einige Länder ohne Tesla Mobilfunk-Roaming.

Weitere Informationen im Web

Auf der Webseite von Tesla findet man weitere Details mit Antworten zu häufig gestellten Fragen zur Tesla Premium Konnektivität.

Beitrag teilen:

 

 

Feedback
Enthält dieser Beitrag Fehler oder veraltete Informationen?
Dann sende mir bitte eine Nachricht. Danke!

Nachricht senden

 

* In diesem Beitrag sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf gelangst Du direkt zum Anbieter. Solltest Du Dich dort für einen Kauf entscheiden, erhält Teslawissen ei­ne kleine Provision. Für Dich ändert sich am Preis nichts. Danke für Deine Unterstützung! (Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen).