Skip to main content
Tesla VIN Decoder

Tesla VIN Decoder – So kannst Du die VIN entschlüsseln

Die VIN Nummer ist die Fahrgestellnummer eines Tesla und identifiziert ein Fahrzeug weltweit eindeutig. Unter anderem ist die Fahrzeug-Seriennummer auch Bestandteil der VIN. Mit der folgenden Tesla VIN Decoder Tabelle lassen sich allerdings auch noch weitere Informationen herauslesen.

Inhaltsverzeichnis

Wo findet man die VIN?
Tesla VIN Decoder Tabelle zum Entschlüsseln der VIN
Herausfinden, ob ein Fahrzeug von einem Rückruf betroffen ist
Mit der Tesla VIN Nummer die Fahrzeug Historie überprüfen

Wo findet man die VIN?

Die VIN Nummer findet sich zum Beispiel im Benutzerprofil auf Tesla.com, sobald dem Fahrzeug nach einer Bestellung eine VIN zugeteilt wurde. Außerdem wird sie im Tesla Mobiltelefonapp ganz unten angezeigt. Im Fahrzeug ist sie auf der Fahrerseite ganz unten an der Frontscheibe, aufgedruckt an der Türsäule auf der Fahrerseite oder im Fahrzeugmenü unter “Software” ablesbar. Im deutschsprachigen Raum wird die VIN (Vehicle Identification Number) auch FIN genannt (Fahrzeug Identifikationsnummer).

Wo findet man die Tesla VIN

Bildquelle: Handbuch Tesla Model 3

 


Du planst den Kauf eines gebrauchten Tesla?

Vermeide kostenintensive Probleme, indem Du die Fahrzeughistorie überprüfst. Mit der Fahrgestellnummer (VIN) erhältst Du sofort Deinen Fahrzeugbericht für dieses Fahrzeug.

Carvertical Tesla Banner

10 % Rabatt bis 30.09.21 mit Gutscheincode: teslawissen10

Werbung


Die Tesla VIN lässt sich wie folgt entschlüsseln (Letztes Update der Werte: 01. September 2021)

Tesla VIN Decoder Tabelle zum Entschlüsseln der VIN

Die einzelnen Ziffern der 17-stelligen Nummer haben folgende Bedeutung:

  • Ziffer 1 – 3: Herstellerkennung
    • 5YJ = Tesla Inc. in Fremont, USA
    • SFZ = England (betrifft nur die Roadster Modelle von 2008 bis 2012)
    • LRW = Tesla Inc. in Shanghai, China
    • XP7 = Tesla Inc. in Berlin, Deutschland
  • Ziffer 4: Modell
    • R = Roadster
    • S = Tesla Model S
    • X = Tesla Model X
    • 3 = Tesla Model 3
    • 4 = Tesla Model Y
  • Ziffer 5: Fahrgestell Typ und “Gross Vehicle Weight Rating” (GVWR)
    • Roadster : E = Cabrio
    • Model S : A = Fließheck 5 Türen (Linkslenker)
    • Model S : B = 5 Türen (Rechtslenker)
    • Model X : C = Class E (6001-7000 lbs) GVWR / MPV / 5 Türen (Linkslenker)
    • Model X : D = Class E (6001-7000 lbs) GVWR / MPV / 5 Türen (Rechtslenker)
    • Model 3 : A = 5 Türen (Linkslenker)
    • Model 3 : B = 5 Türen (Rechtslenker)
    • Model 3 : E = Limousine 4 Türen (Linkslenker) Sedan
    • Model 3 : F = Limousine 4 Türen (Model 3, Rechtslenker)
    • Model Y : G = Class D MPV / 5 Türen (Linkslenker)
    • Model Y : H = Class D MPV / 5 Türen (Rechtslenker)
  • Ziffer 6: Gurt System
    • 1= Manual Type 2 Seat Belts (Front Row, Second Row*3) With Front Airbags, PODS, side inflatable restraints, Knee Airbags (Front Row)
    • 3 = Manual Type 2 Seat Belts (Front Row, Second Row*2) With Front Airbags, Side Inflatable Restraints, Knee Airbags (Front Row)
    • 4 = Manual Type 2 Seat Belts (Front Row, Second Row*2) With Front Airbags, Side Inflatable Restraints, Knee Airbags (Front Row)
    • 5 = Manual Type 2 Seat Belts (Front Row, Second Row*2) With Front Airbags, Side Inflatable Restraints
    • 6 = Manual Type 2 Seat Belts (Front Row, Second Row*3) With Front Airbags, Side Inflatable Restraints
    • 7 = Type 2 manual seatbelts (Front Row, Second Row*3) with Front Airbags, Side Inflatable Restraints & Active Hood
    • 8 = Type 2 manual seatbelts (Front Row, Second Row*2) with Front Airbags, Side Inflatable Restraints & Active Hood
    • A = Manual Type 2 Seat Belts (Front Row, Second Row*3, Third Row*2) With Front Airbags, PODS, side inflatable restraints, Knee Airbags (Front Row)
    • B = Manual Type 2 Seat Belts (Front Row, Second Row*2, Third Row*2) With Front Airbags, PODS, side inflatable restraints, Knee Airbags (Front Row)
    • C = Manual Type 2 Seat Belts (Front Row, Second Row*2, Third Row*2) With Front Airbags, PODS, Side Inflatable Restraints
    • D = Manual Type 2 Seat Belts (Front Row, Second Row*3) with front airbags. PODS, side inflatable restraints, knee airbags (Front Row)
  • Ziffer 7: Antriebsart
    • E = NMC / NCA
    • F = LFP
    • H = NMC High Capacity
    • S = NMC Standard
    • V = NMC Ultra High Capacity
  • Ziffer 8: Motor Typ
    • 1 = Ein Motor – Standard – 3Phasig Wechselstrom Induktion (Model S)
    • 2 = Zwei Motoren – Standard – 3Phasig Wechselstrom Induktion (Models S und Model X)
    • 3 = Ein Motor – Performance – 3Phasig Wechselstrom Induktion (Model S)
    • 4 = Zwei Motoren – Performance – 3Phasig Wechselstrom Induktion (Models S und Model X)
    • 5 = P2 Zwei Motoren (Models S und Model X 2021 Refresh Modelle)
    • 6 = P2 Drei Motoren (Models S und Model X 2021 Plaid)
    • A = Ein Motor – Standard / Performance – (Model 3)
    • B = Zwei Motoren – Standard – (Model 3)
    • C = Zwei Motoren – Performance, Tier 2 Battery (82 kWh) – (Model 3)
    • D = Ein Motor – Standard – Motortyp: “Wire Windings” – (Model Y)
    • E = Zwei Motoren – Standard – Motortyp: “Wire Windings” – (Model Y)
    • F = Zwei Motoren – Performance – Motortyp: “Wire Windings” – (Model Y)
    • G = Unbekannte Anzahl Motoren – Standard, Tier 4 Battery (51-60 kWh) – (Unbekanntes Modell)
    • J = Ein Motor – Standard – Motortyp: “Hairpin Windings” – (Model Y)
    • K = Zwei Motoren – Standard – Motortyp: “Hairpin Windings” – (Model Y)
    • L = Zwei Motoren – Performance – Motortyp: “Hairpin Windings” – (Model Y)
    • N = Unbekannte Anzahl Motoren – Standard, Tier 7 Battery (81-90 kWh) – (Unbekanntes Modell)
    • P = Unbekannte Anzahl Motoren – Performance, Tier 7 Battery (81-90 kWh) – (Unbekanntes Modell)
  • Ziffer 9: Prüfziffer
    • 1 bis 9
  • Ziffer 10: Modelljahr
    • 6 = 2006
    • 7 = 2007
    • 8 = 2008
    • 9 = 2009
    • A = 2010
    • B = 2011
    • C = 2012
    • D = 2013
    • E = 2014
    • F = 2015
    • G = 2016
    • H = 2017
    • J = 2018
    • K = 2019
    • L = 2020
    • M = 2021
    • N = 2022
    • P = 2023
  • Ziffer 11: Ort der Herstellung
    • 1 = Menlo Park, CA, USA
    • 3 = Hethel, England
    • B = Berlin, Deutschland
    • C = Shanghai, China
    • F = Fremont, CA, USA
    • P = Palo Alto, CA, USA
    • R = Forschung und Entwicklung
  • Ziffer 12: Erste Ziffer der eindeutigen Seriennummer des Fahrzeugs
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • A = Alpha Stadium Prototyp
    • B = Beta Stadium Prototyp
    • E = Prototyp für Evaluation, Roadster
    • F = Founder Serie Fahrzeug (die ersten 1000 produzierten Roadster 2008)
    • M = Früher Prototyp (nur Roadster 2008)
    • P = Produktionsfahrzeug
    • R = Release Kandidat
    • S = Signature Serie (die ersten 1000 produzierten Fahrzeuge bei Model S und X)
    • V = Prototyp zwecks Validierung (nur Roadster 2008)
  • Ziffer 13-17: Restliche Ziffern der eindeutigen Seriennummer des Fahrzeugs
    • Zahlen von 1 bis 9

Herausfinden, ob ein Fahrzeug von einem Rückruf betroffen ist

Die VIN ist nicht nur für den Tesla VIN Decoder nützlich. Man kann damit auch herausfinden, ob das Fahrzeug von einem Rückruf betroffen ist. Auf der Tesla Rückruf-Webseite kann man seine VIN eintippen  und bekommt sofort angezeigt, ob das Fahrzeug von einer Rückrufaktion betroffen ist.

Mit der Tesla VIN Nummer die Fahrzeug Historie überprüfen

Mit der VIN Nummer lassen sich neben diesen verschiedenen Fahrzeug-Details aus dem Tesla VIN Decoder auch noch andere Dinge in Erfahrung bringen. Die Firma carVertical bietet für alle Fahrzeugmarken einen Bericht über die Fahrzeughistorie eines Gebrauchtwagens an. Dieser Bericht enthält folgende Themen:

  • Kilometerstand: zur Überprüfung von Tachomanipulationen
  • Diebstahl: Wird nach diesem Fahrzeug gefahndet?
  • War dieses Fahrzeug in Unfälle mit Polizeibericht verwickelt?
  • Wurde das Fahrzeug zum Beispiel als Taxi, Fahrschulauto, Mietwagen oder für Lieferdienste verwendet?
  • Technische Inspektionen (TÜV)
  • Wurde das Fahrzeug bereits vorher zum Verkauf angeboten?

Ein Beispielbericht von carVertical*

 

Natürlich ist bei einem Tesla zum Beispiel die Manipulation des Tachos kein Thema, da dies kaum möglich sein dürfte. Trotzdem sind einige der Themen auch für einen Tesla Gebrauchtwagen interessant. Die Daten bezieht carVertical aus verschiedenen Datenbanken, wie zum Beispiel Werkstätten, staatliche Register, Versicherungsunternehmen, Daten aus Flotten von Connected Cars und vielen mehr. Natürlich kann es auch sein, dass carVertical keine Informationen über ein bestimmtes Fahrzeug kennt.

Um den Bericht zu erstellen, einfach Banner anklicken und die Tesla VIN eintippen:

Carvertical Tesla Banner

10 % Rabatt bis 30.09.21 mit Gutscheincode: teslawissen10

Werbung

 


Ähnliche Beiträge