Tesla Luftfederung: alle Vor- und Nachteile
Bildquelle: Tesla

Tesla Luftfederung: alle Vor- und Nachteile

Die Tesla Luftfederung (Smart Air Suspension) wurde erstmals im Jahr 2013 beim Model S eingeführt. Ursprünglich noch als Option gegen rund 2700 EUR Aufpreis erhältlich, ist dieses Luftfahrwerk mittlerweile standardmäßig bei Model S und Model X dabei. Fahrzeuge ohne Luftfederung sind mit einem herkömmlichen Stahlfahrwerk ausgestattet. Für Gebrauchtwagen interessant sind dabei die folgenden Produktionszeiträume:

Model S: Luftfederung optional von 2013 bis Juli 2017, seit Juli 2017 serienmäßig in allen Model S verbaut.
Model X: Luftfederung optional von 2015 bis Oktober 2016, seit Oktober 2016 serienmäßig in allen Model X verbaut.
Model 3: Für das Model 3 wurde im Jahr 2017 eine Luftfederung angekündigt. Im Sommer 2019 wurde diese Option aber auf unbestimmte Zeit verschoben.

Bodenfreiheit mit Tesla Luftfederung im Vergleich zum Stahlfahrwerk

Das Model S produziert Tesla seit den Facelift-Modellen von 2016 mit einem etwas tieferen Fahrwerk:

Model S Pre-Facelift (2013 bis April 2016):
Luftfederung Bodenfreiheit: 120 mm – 163 mm
Stahlfahrwerk: 144 mm

Model S Facelift (ab April 2016):
Luftfederung Bodenfreiheit: 116 mm – 160 mm
Stahlfahrwerk: 134 mm

Model X:
Luftfederung Bodenfreiheit: 137 mm bis 211 mm
Stahlfahrwerk: 182 mm

Luftfederung Vorteile/Nachteile bei MS/MX-Modellen bis März 2019

Plus:

  • Höhenverstellbarkeit bietet größere Bodenfreiheit auf schlechten Wegen und an steilen Rampen (Tiefgaragen).
  • Automatisches Absenken für bessere Aerodynamik (mehr Reichweite und stabilere Straßenlage) bei hohen Geschwindigkeiten.
  • Optischer Unterschied mit Einstellung „tief“ und großen Felgen.
  • Die Tesla Luftfederung bringt einen minimalen Verbrauchsvorteil von etwa 1-2%.
  • Standortabhängiges automatisches Hochfahren (bei unter 30 Km/h).

Minus:

  • Keine Einstellmöglichkeiten von Dämpfung und Härte.
  • Komfort Unterschiede sind minimal zum Stahlfahrwerk.
  • Im TFF-Forum wird über Klappergeräusche diskutiert, die bei vielen Fahrzeugen auftreten.
  • Reparatur/Instandhaltungskosten dürften beim Stahlfahrwerk geringer sein als beim Luftfahrwerk.

Luftfederung Vorteile/Nachteile MS/MX „Raven„-Modelle ab März 2019

Plus:

  • Adaptives Luftfahrwerk mit Einstellmöglichkeit für Härte und Dämpfung. Durch Software-Updates wird diese Funktion in Zukunft noch weiter verbessert.
  • Höhenverstellbarkeit bietet größere Bodenfreiheit auf schlechten Wegen und an steilen Rampen (Tiefgaragen)
  • Automatisches Absenken für bessere Aerodynamik (mehr Reichweite und stabilere Straßenlage) bei hohen Geschwindigkeiten
  • Optischer Unterschied mit Einstellung „tief“ und großen Felgen.
  • Die Luftfederung bringt einen minimalen Verbrauchsvorteil von etwa 1-2%.
  • Standortabhängiges automatisches Hochfahren (bei unter 30 Km/h).

Minus:

  • Reparatur/Instandhaltungskosten dürften beim Stahlfahrwerk geringer sein als beim Luftfahrwerk.

Weitere Details zum Luftfahrwerk in diesem Artikel auf Electrek.co.

Mit Software-Update 2020.32.1 hat Tesla die Luftfederung Funktionen bei den Raven Modellen weiter verbessert.