Skip to main content
Tesla Luftfederung Smart Air Suspension Adaptive Air Suspension

Bildquelle: Tesla

Tesla Luftfederung: alle Vor- und Nachteile

Eine Luftfederung hat Tesla erstmals im Jahr 2013 beim Model S eingeführt. Ursprünglich noch als Option für rund 2700 EUR Aufpreis erhältlich, war dieses Luftfahrwerk später standardmäßig bei allen Model S und Model X dabei. Die älteren Fahrzeuge ohne Luftfederung sind mit einem herkömmlichen Stahlfahrwerk ausgestattet. Für Gebrauchtwagen interessant sind dabei die folgenden Produktionszeiträume:

Model S

Luftfederung optional von 2013 bis Juli 2017, ab Juli 2017 bis September 2020 serienmäßig in allen Model S.

Model X

Luftfederung optional von 2015 bis Oktober 2016, ab Oktober 2016 bis September 2020 serienmäßig in allen Model X.

Model 3

Für das Model 3 wurde im Jahr 2017 eine Luftfederung angekündigt. Im Sommer 2019 wurde diese Option aber auf unbestimmte Zeit verschoben und es gibt sie bis heute nicht.

Model Y

Auch für das Model Y bietet Tesla keine Luftfederung an. Fans hoffen aber immer wieder, dass für das Model Y auch noch eine Luftfederung kommen könnte.

 

 
 

Bodenfreiheit mit Tesla Luftfederung im Vergleich zum Stahlfahrwerk

Das Model S produzierte Tesla seit den Facelift-Modellen von 2016 mit einem etwas tieferen Fahrwerk als beim Pre-Facelift:

Model S Pre-Facelift (2013 bis April 2016):
Luftfederung Bodenfreiheit: 120 mm – 163 mm
Stahlfahrwerk: 144 mm

Model S Facelift (April 2016 bis September 2020):
Luftfederung Bodenfreiheit: 116 mm – 160 mm
Stahlfahrwerk: 134 mm

Model X:
Luftfederung Bodenfreiheit: 137 mm bis 211 mm
Stahlfahrwerk: 182 mm

Der Unterschied zwischen „Smart Air Suspension“
und „Adaptive Air Suspension“

Die klassische Luftfederung beim Model S von 2013 bis April 2016 nennt sich „Smart Air Suspension„. Diese Fahrzeuge sind höhenverstellbar. Allerdings lässt sich die Dämpfung und Härte nicht regulieren.

Mit den „Raven“ Model S und Model X wurde die alte „Smart Air Suspension“ in allen Neuwagen ab März 2019 durch die „Adaptive Air Suspension“ ersetzt. Mit dieser neuen Variante der Luftfederung ist es möglich, auch die Dämpfung zu verstellen.

Tesla Adaptive Air Suspension Einstellungen

Tesla Adaptive Air Suspension Einstellungen im Tesla ab 03/2019

Tesla Smart Air Suspension Luftfederung Vorteile/Nachteile bei MS/MX bis März 2019

Plus:

  • Höhenverstellbarkeit bietet größere Bodenfreiheit auf schlechten Wegen und an steilen Rampen (Tiefgaragen).
  • Automatisches Absenken für bessere Aerodynamik (mehr Reichweite und stabilere Straßenlage) bei hohen Geschwindigkeiten.
  • Optischer Unterschied mit Einstellung „tief“ und großen Felgen.
  • Die Tesla Luftfederung bringt einen minimalen Verbrauchsvorteil von etwa 1-2%.
  • Standortabhängiges automatisches Hochfahren (bei unter 30 Km/h).

Minus:

  • Keine Einstellmöglichkeiten von Dämpfung und Härte.
  • Komfort Unterschiede sind minimal zum Stahlfahrwerk.
  • Im TFF-Forum wird über Klappergeräusche diskutiert, die bei vielen Fahrzeugen auftreten.
  • Reparatur/Instandhaltungskosten dürften beim Stahlfahrwerk geringer sein als beim Luftfahrwerk.

 

Werbung

 

Tesla Adaptive Air Suspension Luftfederung Vorteile/Nachteile MS/MX „Raven“-Modelle ab März 2019

Plus:

  • Adaptives Luftfahrwerk mit Einstellmöglichkeit für Härte und Dämpfung. Durch Software-Updates wird diese Funktion in Zukunft noch weiter verbessert.
  • Höhenverstellbarkeit bietet größere Bodenfreiheit auf schlechten Wegen und an steilen Rampen (Tiefgaragen)
  • Automatisches Absenken für bessere Aerodynamik (mehr Reichweite und stabilere Straßenlage) bei hohen Geschwindigkeiten
  • Optischer Unterschied mit Einstellung „tief“ und großen Felgen.
  • Die Luftfederung bringt einen minimalen Verbrauchsvorteil von etwa 1-2%.
  • Standortabhängiges automatisches Hochfahren (bei unter 30 Km/h).

Minus:

  • Reparatur/Instandhaltungskosten dürften beim Stahlfahrwerk geringer sein als beim Luftfahrwerk. Allerdings gibt es keine MS und MX ab 03/2019 mit Stahlfahrwerk.

 

Weitere Details zum adaptiven Raven Luftfahrwerk in diesem Artikel auf Electrek.co.

Mit Software-Update 2020.32.1 hat Tesla die Luftfederung Funktionen bei den Raven Modellen weiter verbessert.

 

 

 

Artikel teilen:

 

Smiley Hint

Enthält dieser Beitrag Fehler oder veraltete Informationen?

Dann sende mir bitte eine Nachricht. Danke!

Nachricht senden

 


Ähnliche Beiträge