Tesla Reduzierung der maximalen Ladegeschwindigkeit
Quelle: Tesla

Tesla Reduzierung der maximalen Ladegeschwindigkeit

Dieser Artikel fasst Informationen zur Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei neueren Tesla Fahrzeugen zusammen.

Ungefähr im Mai 2017 wurde in einem amerikanischen Tesla Forum bekannt, dass sich häufiges Supercharging negativ auf die maximale Ladegeschwindigkeit auswirkt. In der Praxis bedeutet es eine Reduzierung der maximalen Ladegeschwindigkeit eines Tesla unter idealen Bedingungen um etwa 10-15 %. Grund für die Reduktion ist vermutlich eine mögliche Schädigung der Batterie über ihre gesamte Lebensdauer, wenn zu oft mit zu hoher Leistung geladen wird.

Betroffen scheinen davon allerdings nur Model S und Model X Fahrzeuge mit einer neueren Zellchemie zu sein. Es handelt sich dabei bestätigt um die Akku Typen: 75kWh und 90kWh. Model 3 Fahrzeuge sind nicht betroffen. Ihr Akku basiert auf einer anderen Zellchemie. Genauso sind die alten Model S und X Fahrzeuge mit 60, 70 und 85 kWh nicht betroffen, da sie noch auf der alten Zellchemie basieren.

Bjørn Nyland erklärt in diesem Video, dass die Akkus so programmiert sind, dass die Ladeleistung nach 2625 DC geladenen kWh schrittweise reduziert wird. Nach 13125 kWh welche DC geladen wurden, hat man die maximale Drosselung erreicht.

UPDATE vom 22. Juni 2019: Mittlerweile scheint der 85 kWh Akku seit Software Version 2019.20.1 ebenfalls von einer Reduktion betroffen zu sein.

Auswirkungen

Ein Beispiel wie sich die Reduktion auswirkt: Beim 75 kWh Akku reduziert sich die maximal mögliche Supercharger Ladeleistung von ungefähr 95 kW auf etwa 82-85 kW. Der 90 kWh Akku reduziert seine maximale Leistung von ungefähr 112 kW auf 95 kW. Als Folge verlängert sich die Dauer des Ladevorgangs um etwa 3-5 Minuten bei einem Ladevorgang von 10 bis 90 % Akkukapazität.

Der Vergleich zweier solcher Ladevorgänge wird in diesem YouTube Video von Bjørn Nyland sehr gut dargestellt.

 

Offizielle Aussage von Tesla zur Reduzierung der Ladegeschwindigkeit

Tesla hat sich zu dem Thema wie folgt geäußert:

Wirkt sich Laden am Supercharger auf meine Batterie aus?
Die Spitzenladerate der Batterie kann sich nach einer grossen Anzahl von Ladevorgängen mit hoher Laderate wie z. B. am Supercharger geringfügig vermindern. Um die maximale Reichweite und die Batteriesicherheit zu gewährleisten, wird die Laderate verringert, wenn die Batterie zu kalt ist, wenn sie fast voll ist oder falls sich ihr Zustand durch Betrieb und Alterung verändert hat. Diese Veränderungen des Batteriezustands können die Gesamtladedauer am Supercharger im Laufe der Zeit um ein paar Minuten verlängern.

Quelle: https://www.tesla.com/de_CH/support/supercharging?redirect=no

 

Häufiges laden mit CHAdeMO ist auch problematisch

Sehr ungünstig wirkt sich das bei Tesla Fahrern aus, die oft mit CHAdeMO Adapter laden. CHAdeMO bedeutet Gleichstrom Ladung mit maximal 45 kW. Diese Ladeleistung ist für den Akku bezüglich Schädigung unproblematisch. Aber da es sich um Gleichstrom handelt, steigt der interne Zähler für „über Gleichstrom geladene kWh“ trotzdem an.

Für die Reduktion der Ladegeschwindigkeit maßgebend scheint das Verhältnis zwischen geladenen kWh über Gleichstrom (CHAdeMO und Supercharger) zu geladenen kWh über Wechselstrom (alle anderen Anschlüsse wie Haushalt Steckdose, CEE, Wall Connector, usw.) zu sein. Welches exakte Verhältnis die Reduktion auslöst, ist nicht bekannt.

Fazit

Es ist definitiv sinnvoll den Akku zugunsten seiner Langlebigkeit zu schonen. Drei bis fünf Minuten längere Wartezeit am Supercharger dürften in der Regel kein Problem sein. Schlussendlich zählt bei einem Elektroauto vor allem auch die Nachhaltigkeit der Ressourcen. Bereits nach wenigen Jahren eine hohe Degradation des Akkus zu riskieren ist nicht sinnvoll. Leider ist es schade, dass die CHAdeMO Ladungen sich offenbar auch negativ auswirken, auch wenn das vermutlich nur einen eher kleinen Teil der Tesla Fahrer betrifft.

Dieses ganze Thema wird auch im TFF Forum umfangreich und kontrovers diskutiert: https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=55&t=16544

Quellen: Diese Informationen stammen hauptsächlich aus Erfahrungen von Tesla Besitzern im TFF Forum und sind bis auf das Zitat im Absatz „offizielle Aussage von Tesla zur Reduzierung der Ladegeschwindigkeit“ kein offizielles Statement der Firma Tesla.

 

Menü schließen