Tesla Anhängerkupplung Unterschiede pro Modell
Bildquelle: Tesla

Tesla Anhängerkupplung Unterschiede pro Modell

Tesla hat lange Zeit das Thema Anhängerkupplung vernachlässigt und kein ab Werk bestellbares Produkt angeboten. Mittlerweile hat sich dies geändert, aber noch immer ist eine Anhängerkupplung nicht für jedes Tesla Modell bestellbar oder nachrüstbar. Dieser Artikel zeigt eine Übersicht der möglichen Varianten mit ihren Vor- und Nachteilen. Zurzeit verfügen solche nachgerüsteten Anhängerkupplungen in der Schweiz offenbar leider über keine Zulassung der Motorfahrzeugkontrolle.

Model S

Original Tesla Model S Anhängerkupplung ab Werk bestellt

Für das Model S bietet Tesla keine Anhängerkupplung an.

Nachträglich nachgerüstete Anhängerkupplung beim Model S

Von Drittherstellern werden diverse nachrüstbare Anhängerkupplungen für das Model S angeboten. Von MisterDotCom gibt es zum Beispiel ein vom TÜV zugelassenes Angebot für eine vollwertige Kupplung mit 1.850 kg Anhängelast (gebremst). Dadurch ist die Kupplung auch für Wohnwagen und nicht nur Fahrradträger geeignet. Diskussionen dazu im TFF-Forum. Dieses Produkt ist aus einer Kickstarterkampagne entstanden. Mehr Fotos dazu.

 

Model X

Original Tesla Model X Anhängerkupplung ab Werk bestellt

Bis ungefähr Mitte 2018 musste die AHK beim Model X als Option ausgewählt werden. Seither ist sie serienmässig dabei. Ein kleiner Erfahrungsbericht.

Nachträglich nachgerüstete Anhängerkupplung beim Model X

Dritthersteller bieten ebenfalls eine Lösung für das Model X an. Zum Beispiel kupplung-vor-ort.com. Natürlich gibt es auch zum Model X eine Diskussion im TFF-Forum.

 

Model 3

Original Tesla Model 3 Anhängerkupplung ab Werk bestellt

Die Anhängerkupplung für das Model 3 ist seit 8.5. 2019 als Option bei der Fahrzeugbestellung auswählbar. Dies aber nur für das Model 3 „Maximale Reichweite“ und „Standard Reichweite Plus“. Model 3 Performance Fahrer müssen leider auf eine richtige AHK verzichten. Bestimmte Model 3 Performance Basisfahrzeuge sind aber auch auf eine optionale Anhängerkupplung und eine Anhängelast von bis zu 500 kg ausgelegt. Es handelt sich bei diesen Fahrzeugen um ein Performancemodell, das nur auf Anfrage erhältlich ist und ohne Performance Paket wie 20 Zoll Rädern, Performance Bremsen, Spoiler etc. verkauft wird. Es ist im Prinzip ein Model 3 „Maximale Reichweite“ mit der Leistung des Performancemodells. Und genau bei dieser Variante ist eine reduzierte Anhängerkupplung mit 500 kg Zuglast möglich. (TFF-Forum)

Allgemeine TFF-Forum Diskussionen zum Model 3 und Montagevideo in Deutsch und Schweizerdeutsch 🙂

Nachträglich nachgerüstete Anhängerkupplung beim Model 3

Aufgrund regulatorischer EU-Bestimmungen ist die Original Anhängerkupplung nicht durch Tesla nachrüstbar. Es gibt aber auch beim Model 3 Aftermarket Angebote. Auch hier bieten zum Beispiel kupplung-vor-ort.com  oder MisterDotCom eine Lösung.

Model Y

Original Tesla Model Y Anhängerkupplung ab Werk bestellt

Zum Marktstart in USA war das Model Y noch nicht mit Anhängerkupplung bestellbar. Laut dem veröffentlichten Model Y Handbuch ist derzeit kein Anhängerkupplung Option möglich. Seit 10.4.2020 ist die Option aber im Konfigurator für 1000 Dollar anklickbar. Und im Gegensatz zum Model 3 wird es auch für die normale Performance Version eine Anhängerkupplung geben.

Nachträglich nachgerüstete Anhängerkupplung beim Model Y

Dazu ist noch nichts bekannt.

 

Stützlast und Anhängelast der offiziellen Tesla Anhängerkupplung

ModellStützlastAnhängelast
Model 3 Standard Reichweite und Maximale Reichweite100 kg , reduziert sich laut Handbuch für vertikale Lasten (z.B Fahrradträger) aber auf 54 kg.910 kg (gebremst)
750 kg (ungebremst)
Model 3 Performance (nur Basis Variante)25 kg500 kg (gebremst)
Model X90 kg , reduziert sich laut Handbuch für vertikale Lasten (z.B Fahrradträger) aber auf 54 kg.2250 kg (gebremst)
Model Ynoch nicht bekannt1600 kg (gebremst)

Dies sind die Standardwerte, die Tesla kommuniziert. Natürlich verändern auch andere Faktoren die Stützlast zusätzlich. Zum Beispiel bietet ein Model 3 „Max. Reichweite“ oder „Standard Reichweite Plus“ mit 20 Zoll Felgen weniger Stützlast als ein solches Fahrzeug mit Original 18 oder 19 Zoll Bereifung. Wer etwas Internet Recherche zu dem Thema betreibt wird herausfinden, dass in den unterschiedlichen Fahrzeugbriefen der Besitzer ganz verschiedene Werte für Stützlast und Anhängelast eingetragen sind. Ich konnte bisher nicht herausfinden warum die Zulassungsbehörden das so unterschiedlich handhaben. Eine Sammlung von Diskussionen dazu im TFF-Forum.

Garantie und TÜV

Der Nachteil einer Anhängerkupplung eines Drittherstellers ist der Verlust der Fahrzeuggarantie. Mit diesen Umbauten verliert man die Garantie an allen Teilen, an denen beim Umbau gearbeitet wird. Grundsätzlich sieht Tesla einen Umbau folgendermaßen:
Jegliche Bauliche und/oder elektrische Veränderung/Eingriff lässt die Garantie oder gar Teile der Gewährleistung, verfallen. (Quelle: TFF-Forum)

Ausserdem sollte genau auf eine TÜV Zulassung geachtet werden. Kupplungen, die in Deutschland zugelassen sind, sind nicht zwingend in der Schweiz oder in Österreich erlaubt. Zurzeit verfügen solche nachgerüsteten Anhängerkupplungen in der Schweiz offenbar über keine Zulassung.

Die Alternative zur Anhängerkupplung ist eventuell ein Dachgepäckträger.