Tesla Cybertruck Details: Das ist bisher bekannt
Bildquelle: Tesla

Tesla Cybertruck Details: Das ist bisher bekannt

  • Cybertruck
  • 5 Minuten Lesedauer

Mit der Präsentation des Cybertruck hat Tesla quasi eine Bombe platzen lassen. Viel wurde bereits im Vorfeld über Details spekuliert und wie der Pickup Truck wohl aussehen würde. Aber mit diesem Design hatte wohl niemand gerechnet. Entsprechend polarisiert das Thema in den Medien. Während die einen das Design genial, futuristisch und innovativ finden, wird es von anderen als Hirngespinst, nicht umsetzbar und potthässlich bezeichnet. Geschmäcker sind halt verschieden. Aber man sollte nicht vergessen, dass es nicht das erste Fahrzeug von Tesla ist. Und bisher hatte Designer Franz von Holzhausen und sein Team immer ein gutes Händchen dafür, ob ein Design bei den Kunden ankommt.

Bisher bekannte Tesla Cybertruck Details

Der Cybertruck soll in drei Varianten auf den Markt kommen:

  • Single Motor Heckantrieb – 39.900 US-Dollar (ab voraussichtlich Ende 2022)
  • Dual Motor Allrad – 49.900 US-Dollar (ab voraussichtlich Ende 2021)
  • Tri Motor Allrad – 69.900 US-Dollar (ab voraussichtlich Ende 2021)

Wie bei den anderen Tesla Modellen unterscheiden sich die Varianten in Reichweite und Motorleistung. Beim Tesla Cybertruck werden sich die Varianten auch massiv in der maximalen Anhängelast unterscheiden, Details über die PS sind allerdings noch nicht bekannt:

Variante:
Single Motor
Dual Motor
Tri Motor
Reichweite:>400 km>480 km>800 km
Beschleunigung:
(0-100 km/h)
< 6.5 Sekunden< 4.5 Sekunden< 2.9 Sekunden
PS:noch nicht bekanntnoch nicht bekanntnoch nicht bekannt
Höchstgeschwindigkeit:177 km/h193 km/h209 km/h
Anhängelast:3400 kg4500 kg6350 kg

Tesla Cybertruck
Bildquelle: Tesla

Das Design mit seinen Ecken und Kanten hat durchaus auch einen technischen Hintergrund. Um das Fahrzeug möglichst stabil zu bauen, wurde eine Skelettstruktur an Stelle einer Karosserie auf einem Rahmen verwendet. Außerdem ist der Cybertruck mit dem speziellen “Tesla Armor Glass” ausgestattet. Während der Fahrzeugpräsentation war ein Test dieser „Panzerglasscheiben“ zwar nicht erfolgreich verlaufen. Aber Tesla hat ja noch Zeit daran zu arbeiten und wie dieser Test im Labor zeigt, hat es durchaus auch erfolgreich funktioniert.

Die extrem harte Strukturhaut aus 3 mm dickem kaltgewalztem 30x-Edelstahl soll sogar eine 9 mm Pistolenkugel aufhalten. Eine andere Form wäre mit diesem Material offenbar nicht möglich gewesen, wie Elon Musk auf Twitter mitteilte:

„Der Cybertruck ist so gerade, weil man 30x-Stahl nicht pressen kann – er würde die Presse zerstören.“

Trotz der beinahe 2 Meter langen Ladefläche bietet der Cybertruck noch Platz für 6 Personen in der Fahrgastkabine. Die Ladeklappe lässt sich vollständig herunterklappen und als Rampe für die Ladefläche nutzen.

Tesla Cybertruck Ladefläche
Bildquelle: Tesla
Bildquelle: Tesla
Bildquelle: Tesla

 

Ein Luftkompressor und 110/220 Volt Stromversorgung für Elektrowerkzeuge sind ebenfalls ein Ausstattungsmerkmal. Die verstellbare Luftfederung, die sich  bis zu 10 Zentimeter heben oder senken lässt, bietet eine Bodenfreiheit von bis zu 40 Zentimetern.

Das folgende Video zeigt den verschließbaren Laderaum, der von Tesla als „so sicher wie ein Tresorraum“ beworben wird. Die Nutzlast soll zirka 1590 Kilogramm betragen.

Das Dach der Ladefläche in Bewegung – Videoquelle: Twitter

Die Ladefläche kann in ein Bett umgebaut werden – Videoquelle: YouTube

Der Innenraum

Im Innenraum wirkt das Design futuristisch, aber trotzdem typisch für Tesla.

Tesla Cybertruck Innenraum
Bildquelle: Tesla

Anstelle von Rückspiegel und Seitenspiegeln sind im gezeigten Fahrzeug Bildschirme verbaut. In diesem Video ist das während einer Probefahrt kurz sichtbar. Die Autopilot-Kameras werden offenbar auch als Bildquelle für die Spiegel verwendet. Ob dies in der finalen Version auch so sein wird, ist noch unklar. In manchen Ländern sind Bildschirme anstelle von Spiegeln noch nicht zugelassen. Im Video ist ebenfalls ein überarbeitetes Navigationssystem sichtbar, das sehr interessant aussieht.

Tesla Cybertruck Spiegel
Bildschirm anstelle des Rückspiegels – Bildquelle: YouTube
Tesla Cybertruck Navigation
Das Navigationssystem scheint überarbeitet worden zu sein – Bildquelle: YouTube

Für die Ladefläche wird auch ein Aufbau angeboten, der den Cybertruck ideal für Camping macht und laut diesem Twitter Post von Elon Musk soll auch eine Solar Panel Option angeboten werden:

Tesla Cybertruck Camping
Tesla Cybertruck Camping Aufbau – Bildquelle: Tesla

Bei den Türgriffen hat man sich offenbar an das bekannte Design vom Model S gehalten. Die versenkbaren Türgriffe sind auf diesem Foto sehr gut sichtbar.

Das während der Präsentation gezeigte Quad Bike wird offenbar nur als optionales Zubehör zum Tesla Cybertruck verkauft, mehr Details dazu sind aber noch nicht bekannt. Fotos zum Quad im TFF-Forum.

Fazit

Als ich den Cybertruck zum ersten Mal gesehen hatte, war ich entsetzt. Aber je länger ich ihn mir ansehe, desto besser gefällt er mir. Die technischen Limitationen bei der Verarbeitung von Edelstahl setzen dieses Design voraus. Einen interessanten Artikel mit einer weiteren Vermutung warum Tesla das Design so gewählt hat, finden Sie hier bei Mario Herger. Trotzdem habe ich den Cybertruck bisher NICHT reserviert. Mein Model S mit seinen 5 Metern Länge ist mir manchmal schon zu groß zum Parken. Ich will mir gar nicht vorstellen wie das beim Cybertruck sein wird…

Video von einer Probefahrt:

Menü schließen