Download der Tesla Rettungskarte
Quelle: Tesla

Download der Tesla Rettungskarte

Die Tesla Rettungskarte sollte ausgedruckt in jedem Fahrzeug mitgeführt werden. Dieser Artikel erklärt, warum sie Leben retten kann.

Was ist die Rettungskarte?

Die heutzutage in Autos eingesetzten Sicherheitssysteme machen die Fahrzeuge bei einem Unfall zwar immer sicherer, führen aber vermehrt zu Problemen bei einer allfälligen Befreiung der Insassen durch die Rettungskräfte. Die Rettungskarte unterstützt die Feuerwehr bei der Bergung der Insassen. Das verkürzt die Rettungszeit und rettet somit Leben.

Tesla Rettungskarte
Die Zeitspanne zwischen Unfall und Abtransport der Verletzten dauert immer länger – Quelle: TCS

Das Wissen über die Lage von Airbags, Sensoren, Gasdruckdämpfer und Kraftstofftank ist für die Rettungskräfte essenziell um bei einem stark beschädigten Fahrzeug die darin eingeschlossenen Personen möglichst schnell befreien zu können. Bei Elektroautos kommt zusätzlich die Batterie mit ihren Starkstrom Kabeln dazu. Beim Einsatz von Werkzeugen zum Aufschneiden von Karosserieteilen ist es zwingend notwendig die exakte Lage der Kabel und den Ort für deren Notfalltrennung zu kennen. An der Unfallstelle können die Experten dies anhand der Situation und des Zustandes des Unfallfahrzeuges nicht immer eindeutig erkennen. Daher ist es sinnvoll die zum Fahrzeug passenden Informationen so schnell wie möglich zur Verfügung zu haben. Genau das ist auf der Rettungskarte für genau ihr Fahrzeugmodell dokumentiert.

Die Rettungskarte wird unter der Sonnenblende auf der Fahrerseite befestigt. Dort ist sie für die Rettungskräfte schnell erreichbar. Übungen mit Feuerwehren haben ergeben, dass dadurch die Rettung wesentlich verkürzt werden kann.

Tesla Rettungskarte
Rettungskarte hinter der Sonnenblende

Download der Rettungskarte für Tesla Modelle

Tesla bietet verschiedene Informationsblätter als PDF zum Download unter diesem Link an. Die verschiedenen Rettungskarten sind mit dem Dateinamen „Anleitungen zum schnellen Nachschlagen – „ beschriftet.

Ausnahme: Beim Model 3 trägt die Datei den Namen „Quick Response Sheets -„

Das Informationsblatt sollte farbig ausgedruckt und hinter der Sonnenblende auf der Fahrerseite aufbewahrt werden.

Menü schließen