Warum ausgerechnet Elektromobilität?

Warum ausgerechnet Elektromobilität?

Lesezeit: 2 Minuten

Man darf wohl sagen, dass Tesla die Elektromobilität aus ihrem Dornröschenschlaf geholt hat. Aber warum setzt Tesla, im Gegensatz zu vielen Konkurrenten, ausgerechnet nur auf die Elektromobilität und nicht auch auf Fahrzeuge mit Hybrid oder Wasserstoff Antrieb?

Die Antwort lautet: „Weil Hybrid das eigentliche Problem nicht löst und Wasserstoff zu ineffizient ist.“

Hybrid löst „das eigentliche Problem“ nicht? Ja genau! Es ist toll, dass ein Hybrid oder Plugin-Hybrid durch seine, mit Strom gefahrenen Kilometer, den Benzin oder Diesel Verbrauch reduzieren kann. Dadurch reduziert sich auch der Schadstoff Ausstoß von CO2, Stickoxiden, etc. Die Luft in den Städten wird besser, die Umwelt wird weniger belastet, und so weiter.

Das ist soweit alles wunderbar und deshalb sind auch in der Presse die Schadstoffe zurzeit mal wieder das große Thema. Ein riesiges Gezanke, ob der moderne Diesel nun sauber genug ist oder nicht. Oder Diskussionen darüber, welche Grenzwerte wirklich realistisch sind, damit Menschen von den Abgasen nicht krank werden. All das spielt aber eigentlich keine Rolle, denn:

Das eigentliche Problem ist der Kohlenstoff Kreislauf.

Vielleicht denken Sie jetzt: „Was interessiert mich der Kohlenstoff Kreislauf? Mich interessiert die Luft vor meiner Haustür!“ Da kann ich Ihnen zustimmen, aber es ist zu kurz gedacht.

Die Luftschadstoffe in den Städten sind ein großes Problem. Aber viel wesentlicher ist die Tatsache, dass wir durch das Verbrennen von fossilen Energieträgern, wie zum Beispiel Erdöl, den Kohlenstoff Kreislauf weiter anheizen. Dadurch gefährden wir nicht nur unsere Gesundheit…

…wir gefährden schlicht und einfach die Existenz der Menschheit.

Warum das so ist, hat der Blog „wait but why“ in einem sehr guten Artikel beschrieben. Ich finde den Artikel so gut, dass ich den Autor angefragt habe ob ich seinen Text übersetzen und hier mit Quellenangabe in Deutsch publizieren darf. Aber „wait but why“ hat dies leider nicht erlaubt.

Deshalb verlinke ich hier den englischen Originalartikel. Er ist sehr lang, aber auch sehr lesenswert. Man erhält einen ganz anderen Blick auf die Dinge:

1. Teil: The Story of Energy

Der zweite Teil beschäftigt sich dann mit der Geschichte des Automobils und warum sich der Verbrennungsmotor vor mehr als 100 Jahren durchgesetzt hat. Zusammen mit dem Wissen aus dem ersten Teil erfährt man auch hier Erkenntnisse warum manche Dinge so laufen wie sie eben laufen…

2. Teil: The Story of Cars

Wer noch mehr Sitzfleisch hat und die folgende Geschichte noch nicht kennt, kann sich dann im dritten Teil die Geschichte der Firma Tesla zu Gemüte führen:

3. Teil: The Story of Tesla

 

Menü schließen