Skip to main content
Tesla Model Y Winterreifen

Bildquelle: Tesla

Tesla Model Y Winterreifen Empfehlungen

In Facebook-Gruppen und Internetforen wird viel über Winterreifen für das Tesla Model Y diskutiert. Dieser Artikel listet die von Tesla-Fahrern am häufigsten empfohlenen Reifen und deren Vor- und Nachteile.

Empfehlungen für die anderen Tesla Modelle befinden sich hier:

Model 3 / Model X / Model S

Jetzt Reifen online bestellen und direkt vom Montagepartner in deiner Region montieren lassen

Über die Produktlinks in diesem Beitrag kannst du die Reifen online bestellen und von einem Montagepartner deiner Wahl montieren lassen.

Dazu einfach die gewünschten Reifen in den Warenkorb legen. Nach Angabe der Rechnungsadresse lassen sich die Montagepartner in deiner Umgebung anzeigen und auswählen.

Tesla Reifen Empfehlungen

Foto: serezniy/Depositphotos.com

Technische Daten und was sollte man beachten?

Beim Reifenkauf ist es wichtig, auf folgende Eigenschaften des Reifens zu achten:

  • Die korrekte Größe des Reifens.
  • Eine zum Auto passende Geschwindigkeitszulassung.
  • Die Tragfähigkeit des Reifens.

Diese Werte sind abhängig vom Fahrzeugmodell und -Typ, sowie den verwendeten Felgen. 

Wo findet man diese Reifeninformationen?

Am besten prüft man welcher Reifentyp aktuell montiert ist oder man liest die Informationen auf dem Reifeninformationsschild im Türrahmen ab.

Die Achslast (wichtig für den Tragfähigkeitsindex) findet man auf dem Typenschild im Türrahmen der geöffneten Fahrertür.

Tesla Reifeninformationen

1=Reifeninformationsschild, 2=Typenschild (Bildquelle: Tesla)

Die Eigenschaften eines Reifens sind auf dem Reifen selbst wie folgt beschriftet:

Reifen Kennzahlen

Reifengrößen

Das Model Y verfügt je nach Modell über folgende Standardbereifung:

19″ Vorne/hinten 255/45R19 XL
20″ Vorne/hinten 255/40R20 XL
21″ Vorne 255/35R21 XL
21″ Hinten 275/35R21 XL

Wer von den Standardgrößen abweichende Reifen montieren möchte, findet auf der Webseite von Reifen-Groessen.de eine Hilfestellung, welche Dimensionen auf welche Felgengrößen passen.

Geschwindigkeitsindex (Speed-Index)

Es gibt folgende Geschwindigkeitsklassen, für die ein Reifen zugelassen werden sein kann.

  • S = 180 km/h
  • T = 190 km/h
  • U = 200 km/h
  • H = 210 km/h
  • V = 240 km/h
  • ZR = >244 km/h
  • W = 270 km/h
  • Y = 300 km/h

Im Allgemeinen sollten unbedingt Winterreifen aufgezogen werden, die mindestens bis zur technisch möglichen Endgeschwindigkeit des Autos zugelassen sind. Ist das nicht der Fall, muss für in Deutschland zugelassene Fahrzeuge von der Werkstatt am Armaturenbrett ein Aufkleber mit der maximalen Reifengeschwindigkeit angebracht werden.

In Italien erhält man mit Reifen eines zu tiefen Geschwindigkeitsindexes sogar eine Busse! Infos dazu im TFF-Forum.

Überschritten werden sollte dieser Grenzwert des Reifens beim Fahren generell nicht, denn bei zu schneller Fahrt kann sich sonst die Lauffläche von der Karkasse lösen.

Tragfähigkeitsindex (Load-Index / Last-Index)

Der Tragfähigkeitsindex, auch Lastindex (LI) oder Loadindex genannt, beschreibt das maximal zulässige Gewicht, mit dem der Reifen belastet werden darf. Diese Kennzahl ist auf der Reifenflanke mit einer zweistelligen Zahl vermerkt.

Mit einer Tragfähigkeitsindex-Tabelle kann mit dieser Zahl die zulässige Höchstlast je Reifen in Kilogramm ermittelt werden.

Die Belastbarkeit eines Reifens muss mindestens der Hälfte der Achslast entsprechen. Wie bereits erwähnt, findet man die Achslast auf dem Typenschild im Türrahmen der geöffneten Fahrertür.

Homologation

Die Homologationskennung eines Reifens bedeutet, dass der Reifen speziell auf ein Fahrzeugmodell abgestimmt ist. Dabei werden verschiedene Prüfpunkte berücksichtigt.

Dazu gehören Faktoren wie zum Beispiel die Maße, die Widerstandsfähigkeit, das Bremsverhalten und die Fahrgeräusche. Eine solche Zulassung stellt auch ein Qualitätsmerkmal für den jeweiligen Reifen dar.

Reifen, die eine spezielle Homologation für ein Tesla Modell haben, werde zusätzlich mit der Kennung „T0“ oder „T1“ bezeichnet.


Reifen Empfehlungen für Tesla Model Y Winterreifen

Diese Tabelle fasst die einzelnen Bewertungen zusammen.

Tesla Model Y Winterreifen Empfehlungen

(Tabelle zum Vergrößern anklicken)

Achtung: Zur Sicherheit müssen die technischen Daten des individuellen Fahrzeuges immer überprüft werden, da die Achslast je nach Fahrzeug-Ausstattung variieren kann. Eine Überprüfung, ob der Reifen bezüglich Lastindex und Geschwindigkeitsindex zum eigenen Fahrzeug passt, ist auf jeden Fall immer notwendig! 

Pirelli Winter SottoZero 3 XL PNCS T0 Elect

Der „Pirelli SottoZero 3“ in der speziellen Variante „T0 PNCS“ ist speziell für Tesla homologiert, das heißt speziell für das Tesla Model Y abgestimmt. 

Das PIRELLI NOISE CANCELLING SYSTEM (PNCS) verringert die Rollgeräusche im Fahrgastraum um zwei bis drei Dezibel, genauer gesagt im Durchschnitt um die Hälfte. Der Wert ist nicht zu verwechseln mit der dB-Angabe des EU-Reifenlabels (dieser entspricht dem Geräusch außerhalb des Fahrzeuges).

Ein schallabsorbierender Schwamm im Reifen reduziert die in den Fahrgastraum eindringende Frequenz, was im Vergleich zu herkömmlichen Reifen den Komfort erhöht.

Mit dieser „ELECT“ (ELT) Version des SottoZero 3 hat Pirelli eine spezielle Variante für Elektrofahrzeuge entwickelt.

Tesla-Fahrer Meinungen: Leiser Reifen, gute Fahreigenschaften. Der SottoZero 3 ist definitiv eine gute Wahl für einen Winterreifen beim Model Y, aber er ist teuer.


Nokian WR SUV 4 XL

Der finnische Hersteller Nokian hat den WR SUV 4 Reifen speziell für die Bedingungen in Mitteleuropa entwickelt. 

Er bietet ein ausgezeichnetes Handling auf nassen, matschigen und verschneiten Straßen.

Im Autobild Wintereifen-Test für SUV belegt er allerdings nur Rang 5 von 10. Speziell erwähnt werden aber auch hier seine hervorragenden Fahrqualitäten auf Schnee und Eis.

Tesla-Fahrer Meinungen: Nokian Reifen werden von vielen Teslafahrern gelobt. Oft bezieht sich das aber auf den früher erhältlichen „Nokian WR A4“ beim Model S.

Manche Tesla-Fahrer klagen auch darüber, dass ihre Nokian Reifen auf trockener Fahrbahn nicht so leise sind, wie sie sich das gewünscht hätten. Das Profil hat zwar ausgezeichnete Vorteile im Schnee, bringt dadurch aber offenbar auch Nachteile bezüglich des Geräuschs.

Ähnliche Kommentare findet man auch für den „WR Snowproof P XL“ von Nokian.

Mehr Informationen auf der Nokian Herstellerwebseite.


Nokian WR Snowproof P XL

Der finnische Hersteller Nokian hat den WR Snowproof P Reifen speziell für die Bedingungen in Mitteleuropa entwickelt. 

Er bietet ein ausgezeichnetes Handling auf nassen, matschigen und verschneiten Straßen.

Im Vergleich zum Nokian WR SUV 4 bietet der Snoowproof bessere Werte beim Nassbremsen. Das zeigt sich auch in diesem Nokian Vergleich von TheTireLab.

Bei den Bewertungen von TyreReviews.co.uk ist das allerdings nicht so. Möglicherweise waren es dort einfach zu wenig Tests, die als Grundlage dienten.

Beim WR SUV 4 handelt es sich um einen für SUV entwickelten Reifen. Der Snowproof ist hingegen ein klassischer PKW Reifen. Da das Model Y aber kein typisches SUV mit einem extrem hohen Schwerpunkt ist, passt der Snowproof eigentlich sehr gut.

Tesla-Fahrer Meinungen: Gleich wie beim Nokian WR SUV 4 klagen manche Tesla-Fahrer über die Lautstärke des Snoowproof. Manche finden ihn aber auch sehr leise. Es scheint hier wohl auch eine subjektive Meinung zu geben.

Mehr Informationen auf der Nokian Herstellerwebseite.


Michelin Pilot Alpin 5 XL

Der Pilot Alpin 5 bietet ein starkes Gesamtpaket, gute Nass- & Trockenhaftung, top Laufleistung und unter allen Umständen kurze Bremswege.

Bei Autobild hat er auf Platz 1 als „Testsieger 2020“,„Vorbildlich 2020“ und „Eco-Meister 2020“. Beim ADAC gelingt es dem Michelin Pilot Alpin 5 als einziges Modell, eine gute Bewertung in allen Hauptkriterien einzufahren. (Interessantes Video, in dem er auch Testsieger ist).

Tesla-Fahrer Meinungen: Sehr leiser Reifen! Der sich, laut der Aussage verschiedener Teslafahrer, akustisch ähnlich wie die Sommer-Michelins zu verhalten scheint. Das Abrollgeräusch ist gefühlt etwas „dumpfer“ als beim Pirelli Winter SottoZero 3.

Mehr Informationen auf der Herstellerwebseite.


Continental WinterContact TS860 S XL

Der TS860 S ist auf Schnee gut kontrollierbar und bietet eine gute Nässeperformance, sowie eine sehr hohe Sicherheit auf trockenen Straßen.

In vielen Testberichten mit „vorbildlich“ und „sehr empfehlenswert“ bewertet. Das führende britische Automobil-Wochenmagazin „Auto Express“ hat den TS860 als Testsieger gekürt. Testkriterien sind dabei hervorragende Performance, Qualität, Sicherheit und Attraktivität.

Tesla-Fahrer Meinungen: Sehr guter Allrounder. Leider kein speziell entwickelter Silent Reifen (das „S“ in der Bezeichnung steht für „Sport“).


Pirelli Winter SottoZero 3 XL

Dieser Reifen ist die Model Y Standardbereifung für Winterräder, die man bei Tesla als Komplettrad erwerben kann.

Durch die erhöhte Lamellendichte bietet der SottoZero 3 XL verbesserten Grip auf schneebedeckten Fahrbahnen.

Die funktionelle Gummimischung verleiht diesem Reifen einen hohen Grip bei allen winterlichen Witterungsverhältnissen.

Bei diesem Reifen handelt es sich um die günstigere Variante des „SottoZero 3 PNCS T0“ ohne das PIRELLI NOISE CANCELLING SYSTEM (PNCS).

Leider verwendet Tesla für seine optionalen Kompletträder nicht die speziell für das Model Y homologierte Variante des Sottozero 3 mit der Bezeichnung T0, sondern diese günstigere Variante.

Tesla-Fahrer Meinungen: Gute Fahreigenschaften. Leider ist er nicht ganz so leise wie der SottoZero 3 T0 mit PNCS System, aber es ist ebenfalls ein sehr guter Winterreifen und er ist günstiger.

Tesla Pirelli Winter SottoZero 3


Hankook Winter i*cept evo3 W330 XL

Dieser Reifen des koreanischen Herstellers Hankook bietet durch seine verbesserte Silica-Mischung eine sehr hohe Nässeperformance und Aquaplaningsicherheit.

Auch auf Schnee unterstützt er durch eine tolle Handhabung und stabiler Seitenführung.

Tesla-Fahrer Meinungen: Oft wird dieser Reifen als günstigere Alternative von Tesla-Fahrern empfohlen. Er sei leiser und komfortabler als die Sommer-Hankooks.

Allerdings wird auch immer wieder bemängelt, dass er im Vergleich zu anderen leisen Winterreifen zu laut ist.

Die Preis/Leistung im Vergleich zu den sehr teuren Modellen von Michelin oder Pirelli scheint trotzdem gut zu sein. Es ist eindeutig auch eine Frage der eigenen Prioritäten.

 


Reifendrucksensoren

Die Reifendrucksensoren haben sich beim Model Y im Vergleich zu vielen herkömmlichen Fahrzeugen geändert. 

Neu ist ein System basierend auf Bluetooth Low Energy (BLE) verbaut. Viele Reifenhändler wissen das noch nicht und die neuen Sensoren sind teilweise schwierig zu bekommen, da auch Tesla sie bis vor Kurzem nicht liefern konnte. Mittlerweile scheint der Artikel bei Tesla aber wieder vorrätig zu sein. (4 Stück kosten aber 300 bis 400 EUR!!).

Die Teilenummer der neuen Sensoren lautet wie folgt:

Tesla BLE Bluetooth Reifendruck Sensoren 2021

Original Sensoren kann man bei Tesla beziehen. Nachbauten der Sensoren sind in diversen Shops erhältlich. Zum Beispiel:


Schweiz:

eMoba Logo

4x Model Y BLE Reifendrucksensoren*
4x Tesla Model 3 (TPMS/RDKS) Reifendrucksensoren (NICHT für 2021 Model 3!)*
4x Tesla Model 3 BLE Bluetooth Reifendrucksensoren (NUR für 2021 Model 3!)*
4x Tesla Model S (TPMS/RDKS) Reifendrucksensoren*
4x Tesla Model X (TPMS/RDKS) Reifendrucksensoren*


Deutschland:

4x RDKS TPMS Reifendrucksensor für Tesla Model 3, S, X (NICHT 2021 Model 3!)*

79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28.09.2022 19:57
Zu Amazon*


Hinweis: Die mit * versehenen Links sind Affiliate-Links. Sie unterstützen Teslawissen.ch, wenn Sie über diese Links einkaufen. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

 

 

 

Artikel teilen:

 

Smiley Hint

Enthält dieser Beitrag Fehler oder veraltete Informationen?

Dann sende mir bitte eine Nachricht. Danke!

Nachricht senden

 


Ähnliche Beiträge