Tesla Apps für Android und iOS
Quelle: Tesla

Tesla Apps für Android und iOS

Mit der offiziellen Tesla App lassen sich zahlreiche Funktionen des Fahrzeugs über das Mobiltelefon steuern. Unabhängig davon existieren für Apple iOS und Android noch andere Apps, die von Drittanbietern entwickelt wurden.

Passwort Sicherheit

ACHTUNG: Wer solche Apps einsetzt, sollte sich gut überlegen, ob er wirklich die Zugangsdaten zu seinem Tesla Konto einer fremden App, beziehungsweise Person anvertrauen möchte. In dem Moment, in dem ein Unbefugter das Tesla Passwort hat, kann er zum Beispiel das Auto orten, entriegeln und ausräumen.

Gibt man sein Passwort also einer fremden App, weiß man nicht, wo es überall gespeichert wird und wer es lesen kann. Schlussendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er dieses Risiko eingehen möchte. Dieses Thema und wie verschiedene Apps mit der Sicherheit umgehen, wird auch im TFF Forum diskutiert.


 

Übersicht der beliebtesten Tesla Apps (alphabetische Reihenfolge)

4/5

AutoMate for TeslaAutoMate for Tesla

AutoMate for Tesla ermöglicht das Steuern diverser Fahrzeug Funktionen über das iPhone oder die Apple Watch. Auch eine Siri Integration zur Sprachsteuerung ist vorhanden. Die App setzt ein kostenpflichtiges Abo voraus, das jährlich erneuert wird.

  • Plus : tolle AppleWatch Integration.
  • Minus : kostenpflichtiges Abo

4/5

Dashboard for Tesla

Dashboard for Tesla ermöglicht das Steuern vieler Funktionen des Fahrzeugs über das Mobiltelefon.

  • Plus : Eine Woche gratis die Vollversion testen. App kann erkennen, ob ein Fahrzeug das „Uncorking“ zulässt.
  • Minus : Keine Deutsche Version.

4.5/5

Remote for Tesla

Remote for Tesla ist eines der umfangreichsten Apps was die Steuerung der Fahrzeug-Funktionen anbelangt. Auch bezüglich Sicherheit ist die App vorbildlich, da das Passwort laut Hersteller nur durchgereicht und nicht auf dem Server gespeichert wird.

  • Plus : Gute Apple Watch Umsetzung. Passwort wird nicht auf dem Server gespeichert.

4.5/5

scan my tesla

Scan my Tesla kann über einen OBD2 Bluetooth Adapter diverse Statistiken und Zähler aus dem Fahrzeug auslesen. Diese Werte sind über den Touchscreen oder das Tesla App nicht zugänglich. So können zum Beispiel die Temperatur Werte der einzelnen Batterie Zellen ausgelesen werden oder die Gesamtmenge an bisher mit Gleichstrom (Supercharger) geladenen kWh.

  • Plus : Übersichtliche Darstellung der Statistiken. 

5/5

Stats: For Tesla Model S/X/3

Diese App steuert viele Funktionen des Fahrzeugs und bietet zum Beispiel die Möglichkeit das Vorheizen der Batterie zu programmieren. Grafische Auswertungen des Akku-Gesundheitszustandes und zeitgesteuerte Klima Programmierung sind Möglichkeiten, die das Original Tesla App nicht bietet. Viele Statistiken über das Laden und den Energieverbrauch sind ebenfalls abrufbar.

  • Plus : Sehr umfangreich. Viele Statistiken grafisch darstellbar. 

3/5

TEZLAB

TEZLAB ermöglicht das Auslesen verschiedener Statistiken wie Trip Daten und Energieverbrauch im Standby (Vampir Verbrauch). Auch eine rudimentäre Steuerung der Fahrzeugfunktionen wie zum Beispiel Klima und setzen des Ladelimits ist möglich.

  • Plus : Grafische Darstellung des „Vampir Verbrauchs“ im Standby.
  • Minus : Kostenlose App, aber vermutlich basiert das Geschäftsmodell auf Datensammlung, da auch eine Social Media Integration eingebaut ist.

4/5

TeslaCam Viewer

Mit TeslaCam Viewer lassen sich die Dashcam und Wächtermodus Videos vom USB-Stick komfortabel auslesen. Die wichtigste Funktion ist das gleichzeitige Anzeigen aller drei Kamera-Videos einer Aufzeichnung. Eine iOS Version ist in Entwicklung. Man kann sich per E-Mail erinnern lassen, sobald die iOS App verfügbar ist.

keine Bewertungen

TM-Spy

TM-Spy ermöglicht das Auslesen diverser Parameter und Werte über einen OBD2 Bluetooth Adapter, die über den Bildschirm des Tesla nicht abrufbar sind. So können zum Beispiel die Temperaturen und Ladestände der einzelnen Batteriezellen angezeigt werden. Die Darstellung der App ist nicht ganz so schön gemacht wie bei Scan my Tesla. Dafür sind manche Daten live besser dargestellt und es besteht die Möglichkeit zum Speichern in der Dropbox.

  • Plus : Gute Zelltemperatur Darstellung.
  • Minus : kommt grafisch etwas rudimentär daher.

iOS Beta-Version auf Anfrage beim Entwickler.

Menü schließen