Tesla uncorking Tabelle für 75 kWh Akkus
Bildquelle: Tesla

Tesla uncorking Tabelle für 75 kWh Akkus

Einige Model S und Model X Fahrzeuge mit Herstellungsdatum zwischen ungefähr Anfang 2016 und Ende 2017 sind für ein kostenloses Leistungsupdate berechtigt. Dieses nachträglich durch Tesla softwaremässiges erhöhen der Leistung nennt man auch uncorking.

Es betrifft Fahrzeuge mit einer verbauten Akkukapazität von 75 kWh. Welche technischen Voraussetzungen sonst noch erfüllt sein müssen, wird von Tesla leider nicht kommuniziert. Offenbar sind bestimmte Hardware Voraussetzungen aber zwingend notwendig, damit das Update gemacht werden kann.

Alle Fahrzeuge mit Herstellungsdatum nach dem 1. Juli 2017 wurden bereits ab Werk mit der höheren Leistung ausgeliefert. Ich bin selbst im Besitz eines Model S75D mit Herstellungsdatum im April 2017, also noch kurz vor der Umstellung auf höhere Leistung ab Werk. Glücklicherweise konnte mein Service Center das uncorking Update für mein Fahrzeug durchführen. Das Ganze hat ungefähr 30 Minuten gedauert. Der Tesla Support kann auch vorab mittels Fernzugriff feststellen, ob das Fahrzeug updatefähig ist.

Tesla Fans haben eine Tabelle auf Google Docs erstellt. Das Ziel dabei ist es Übereinstimmungen in den Parametern zu finden, die ein Fahrzeug zum Upgrade berechtigen. Die Tabelle dokumentiert detailliert bei welchen Fahrzeugen das Uncorking erfolgreich war. Jeder kann sein Fahrzeug selbst auf der Tabelle erfassen und so dazu beitragen mehr Informationen zu sammeln.

Link zur Tesla uncorking Tabelle:

Google Docs Tabelle zum Uncorking

Die PS erhöhen sich beim Model S75 (Heckmotor) von 320 PS auf 416 PS und beim S75D (Allrad) von 332 PS auf 428 PS.
Die benötigte Zeit von null auf Hundert Km/h sinkt beim S75D nach dem Upgrade von 5.4 Sekunden auf 4.4 Sekunden. Beim S75 von 5.8 Sekunden auf 4.6 Sekunden.

Weitere Informationen und Diskussionen zum Uncorking im TFF Forum

Das Android Mobiltelefon App „Dashboard for Tesla“ oder die iOS App „Remote S“ ermöglichen eine Überprüfung des Fahrzeugs, ob ein „Uncorking“ möglich ist. Wie zuverlässig diese Beurteilung ist, ist mir allerdings nicht bekannt. Nachdem man die App nutzt, sollte man sofort sein Tesla Passwort ändern, um zu verhindern, dass es in falsche Hände gerät.